Vergebung bringt Heilung für mich und für die Welt

Bild: pixabay.com

Vergebungsritual

Es gibt 4 einfache Sätze, die eine enorme Kraft in uns entfalten können.

Ho´oponopono, ein Mantra nach Dr. Hew Len.

 

Ich möchte Sie einladen zu einer sofort spürbaren Erfahrung der tiefen Seelenheilung mit einer gesprochenen oder gedachten Gebetsformel.

 

Gebete erhöhen die Selbstheilungskräfte - intensive Vergebung ebenso.

 

Erfahren Sie die heilsame Wirkung auf den Geist, was sich in der Folge ebenso auswirken kann

auf die Umstände der negativen Situation.

 

Wir dürfen täglich in unser Herz fühlen, denn jede Handlung hat eine Wirkung.

Um eine tiefe und heilsame Wirkung erzielen zu können, ist es von Bedeutung das Thema zu kennen.

Lassen Sie zunächst folgende Fragen in sich wirken und notieren Sie wichtige Stichworte für sich:

 

- Habe ich heute jemanden verletzt - mit meinen Worten, Gedanken oder Handlungen?

- Reagierte ich heute verletzt - auf Worte oder eine Handlung von jemandem im Außen?

- War ich heute kritisch, wertend oder verurteilend mir selbst oder anderen gegenüber?

- Gibt es jemanden oder etwas, das ich noch nicht loslassen kann/will?

- Was lässt mich unruhig oder unrund fühlen? Worum kreisen meine Gedanken ziemlich oft?

- Wem kann ich nicht vergeben? Was hätte ich anders gewünscht und ärgert mich noch immer?

- Gibt es Erinnerungen an eine bestimmte Person, ein Ereignis, womit ich nicht in Frieden sein kann?

Von Yang Tianying habe ich die folgende Kreuzübung-Vergebungsübung kennengelernt, die ich auf meine Weise, etwas verändert, hier weiterreiche. Nützen Sie die Übung für sich als tägliche Verabredung mit sich selbst, wobei alles ausgedrückt werden kann, was Ihnen schwer auf dem Herzen liegt oder wofür Sie sich schuldig fühlen. Wenn Sie keine Probleme an den Füßen haben, wirkt die Übung am besten im Knien. Entschuldigen Sie sich innerlich von Herzen.

 

Die Seele möchte heilen, daher versuchen Sie, alle Gedanken und Eindrücke wie neben sich schwimmen zu lassen. Nehmen Sie 3 tiefe Atemzüge. Einatmen. Ausatmen. Tief. Ruhig. Gleichmäßig.

Entspannen Sie den Körper. Lassen Sie die Gedanken zur Ruhe kommen. Alle Sorgen loslassen.

Kreuzen Sie die Arme vor der Brust.

(Männer legen zuerst den linken Arm über die Brust,

Frauen legen zuerst den rechten und den anderen Arm darüber)

 

Es darf ein Gefühl der Demut entstehen und sprechen Sie mit Gefühl laut oder leise wiederholend folgende Sätze hintereinander für ca. 7 Minuten:

 

 

 

1. Version:

Es tut mir leid!

Ich bitte um Vergebung für die Verletzungen, die ich (Name ...) zugefügt habe.

Ich übernehme Verantwortung und möchte aus meinen Fehlern lernen. 

Ich vergebe auch mir selbst.

 

 

2. Version:

Es tut mir leid (Name oder "Unfrieden", "Wut", "Gier", "Hass", "Neid"...)

Bitte vergib mir (Name oder "Unfrieden", "Wut", "Gier", "Hass", "Neid"...)

Ich danke dir (Name oder "Unfrieden", "Wut", "Gier", "Hass", "Neid"...)

Ich liebe dich (Name oder "Unfrieden", "Wut", "Gier", "Hass", "Neid"...)

 

 

Beenden Sie die Übung, indem sie die Hände auf den Bauch legen (Frauen zuerst die rechte, Männer die linke Hand auf den Bauch und die andere darüber). Atmen Sie tief ein und aus und kreisen Sie 9 x im Uhrzeigersinn und danach 9 x in die entgegengesetzte Richtung mit den Händen um den Nabel.

 

Stellen Sie sich nun vor, wie alles Gefühlte und Angesprochene Richtung Erde fließt, abfällt und schmilzt. Mutter Erde empfängt alles Belastende und wandelt es für Sie um in neue Lebensenergie, die Sie dankbar durch Ihre Füße wieder zu sich in den Körper einatmen.

 

Sprechen Sie aus tiefstem Herzen laut: 

Danke. Danke. Danke.

 


Unterstützendes Gebet

Lieber Gott, ich danke Dir!

Ich bin in Gedanken bei dir, und nehme Dich und Deine Strahlkraft in mich auf.

 

Ich lasse mich von dir durchstrahlen und aufladen.

Ich bade in deinem Kraftfeld und nehme dein Licht und deine Liebe in mich auf.

Alle Sorgen und Ängste lösen sich auf.

 

Deine Engel unterstützen und begleiten mich.

Ich lasse mich von Dir tragen und die Liebe fließt weiter zur Erde.

Wir sind verbunden - sind EINS. Ein Kraftfeld der reinen LIEBE.

 

Gebet von Elisabeth                                                                                           Bild: Elisabeth privat