Ekstase & Herz

Bild: onewithlife.se
Bild: onewithlife.se

Intensive kosmisch pulsierende Energiewellen können den menschlichen Körper-Geist-Organismus ziemlich herausfordern. Erfahrungen können sein:

 

- Orientierungslosigkeit

- extreme Erschöpfung

- seltsame Kopfschmerzen 

- Schmerzen im Körper

- Schlafstörungen 

- Schwierigkeiten, klar zu denken

 

Dies ist ein Weg von vielen, wie man durch diese Wellen von Energien gut segeln kann...

 

Erschaffe ekstatische Bewusstseinszustände als wichtiger Katalysator.

 

Richte deine Aufmerksamkeit auf dein physisches Herz.

Während du deinen Fokus hier im Herzen hältst, denke an etwas, wofür du Dankbarkeit und Anerkennung empfindest. Nicht der Gedanke ist ausschlaggebend - vielmehr das GEFÜHL! Nur das Gefühl ist fähig, Energiewirbel in dir zu aktivieren.

 

Worauf immer wir unsere Aufmerksamkeit lenken, das verstärkt das Energiefeld.

Lenke deinen Fokus auf dein physisches Herz, fühle deinen Herzschlag und spüre die Gefühle von Anerkennung und Dankbarkeit. Das lässt eine Wellenform von Energie durch deinen ganzen Körper fließen, getragen von den Magnetfeldern des Herzens. Während der Energiefluss durch den Körper zu ziehen beginnt, steigt spontan Ekstase in dir auf - zelluläre Ekstase.

 

Fühle, was in deinem Körper geschieht, wenn du dich auf dein Herz konzentrierst und die Gefühle von Anerkennung und Dankbarkeit hervorbringst. Fühle körperlich, was auf der Ebene der Zellen zu geschehen scheint, wenn ungefähr eine Trillion Zellen deines Körpers diese einheitliche Energie von Dankbarkeit oder Anerkennung empfängt.

 

Indem du deinen Fokus auf das Feld um deinen Körper herum verlagerst, erlaubst du der Ekstase, sich aus deinem physischen Körper hinaus in dieses Feld zu bewegen. Das erzeugt machtvolle Schwingungsmuster.

 

Wir können lernen, hohe Zustände von Ekstase den ganzen Tag über zu erschaffen.

 

Für viele ist das Alltagsleben anstrengend und herausfordernd, deshalb ist es wichtig, im Tagesablauf Zeit zu finden, diese "Zustände" für zumindest einige Minuten zu erreichen.

 

Dankbarkeit und Anerkennung können wir jederzeit ohne einen äußeren Anlass erleben.

 

Dankbarkeit ist einfach ein stärkeres Gefühl als Anerkennung.

 

Erinnere dich an jemand oder etwas, z.B. an eine Situation deiner Vergangenheit, wofür du Anerkennung empfindest. Es braucht nichts Großartiges zu sein. Konzentriere dich auf das Gefühl, auf deine Emotion und darauf, wie sich das für dich anfühlt. Mit etwas Übung wirst du fähig sein, Dankbarkeit/Anerkennung zu fühlen, ohne eine Erinnerung zu Hilfe zu nehmen. Dein Nervensystem reagiert auch auf die bloße Phantasievorstellung von etwas, das dich Anerkennung fühlen lässt.

 

Ein anerkennender oder dankbarer Geisteszustand stabilisiert dein Energiefeld, wirkt erhebend auf dein Bewusstsein und strahlt bis weit ins Universum.

 

Finde immer neue Wege, mehr Freude und Ekstase in dein Leben zu bringen.

Du selbst bist die/der Beschenkte - probiere es aus - und du wirst FREUDE erleben.

 

LOVE * LOVE * LOVE

Übrigens:

Solltest du dich SELBST mal wieder vergessen - das erkennst du u.a. an den Worten "aber", "ich will/will nicht" und an runter ziehenden Gefühlen wie Schwere/Druck/Enge -

dann frage dich "Wo ist der, der hier leidet?" und nütze deine Unterscheidungsfähigkeit...

 

Sieh den, der sieht, und du tauchst ins Nichts.

Wir müssen unsere Aufmerksamkeit vom Gesehenen auf den Sehenden verlegen.

Das Gesehene ist Form, Tun, und Sein.

Der Sehende ist Formlosigkeit, Nichtstun, kein Ding.

Osho

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BIOENERGETISCHE PRAXIS für

GESUNDheit & WOHLbeFINDEN

           Gerlinde Widhalm

 

Termin nach tel. Vereinbarung

unter Tel.:  0699 - 11 002 119

Herzliche Einladung zur PRAXISERÖFFNUNG

am 3.3.2018 um 12:30h

&

TAGE DER OFFENEN TÜR

am 3.+ 4.3.2018

 in der "Quelle zur Mitte" 

2540 Bad Vöslau, Breitegasse 12

Weitere spirituelle Impulse finden Sie auf meinem ich-ICH-Blog und auf meiner Facebook-Seite.

FERN-Heilenergieübertragung

jeden 1. Sonntag im Monat

KOSTENFREI